Wikileaks enthüllt: Das Interesse der USA an der RAF

April 26, 2014

Wikileaks enthüllt: Das Interesse der USA an der RAF.

Nachdem Defensor Pacis gestern über die Veröffentlichung der Carter-Gates durch Wikileaks berichtet hat, wird nun mal ein Blick auf das die Botschafterkabel geworfen, die in Bezug auf die RAF von den Botschaftern nach Washington geschickt wurden. Dabei wurden historische Fakten miteinander verknüpft.

Die RAF hielt die Bundesrepublik über drei Jahrzehnte hinweg in Atem. Insgesamt gingen 34 Morde auf das Konto der RAF. Damals war die Bundesrepublik Deutschland noch jung und befand sich als Spielball der US-Amerikaner mitten im Kalten Krieg.

Wenngleich es heute schon grenzwertig zu sein scheint, wenn man behauptet, dass Deutschland ein besetztes Land ist, so ist es ziemlich offenkundig, dass Deutschland vor der Wiedervereinigung noch als ein solches war. Im Übrigens spricht der Artikel 71 des Grundgesetzes über “den den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung”.

Wenn es solche “besatzungsrechtliche Ordnungen” nicht mehr geben würde, wieso stehen diese dann noch im Grundgesetz?!

Daher ist es nun nicht besonders sensationell, dass sich auch die US-Diplomaten Sorgen um die Republik machte, die auf einem Grundgesetz beruhte, dessen Name damals durchaus (noch) berechtigter war als nach fast 24 Jahren Wiedervereinigung.

Die Wikileaks-Veröffentlichung von vorgestern war auch für die großen Medien interessant. So berichtete neben der Bild-Zeitung auch RP-Online über die Einschätzungen der US-Beobachter hinsichtlich des RAF-Terrors. Bemerkenswert ist auch, die Tatsache, dass die Depeschen vermerkten, dass Helmut Schmidts Zigarettenkonsum in dieser Zeit “stark angestiegen” sei, so die Recherchen der Redakteurin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: