Landraub in der Ukraine – Monsantos Hintertür in die EU

April 11, 2015

Footprints of war

Der Kampf um die legendäre schwarze Erde der Ukraine

Der Kampf um die legendäre, schwarze Erde in der Ukraine ist fast abgeschlossen. Zum Entsetzen der französischen, polnischen und deutschen Bauern wurde er von den multinationalen Agrarkonzernen Monsanto, Pioneer und Johne Derre gewonnen. Auch Konzerne wie Cargill und DuPont sind bereits seit geraumer Zeit in der Ukraine präsent und haben ihre Investitionen in den letzten Jahren erheblich erhöht. Diese Konzerne erledigen in Zukunft die Lobbyarbeit zur Neustrukturierung des Marktes und den damit verbundenen Einzug der landwirtschaftlichen Produkte von Monsanto und Co auf dem europäischen Markt.

9986

Im November 2013 entwarf der ukrainischen Agrar-Bund eine Gesetzesänderung, die den „Global Agriculture Producers“ in der Ukraine erlauben sollte, von der weit verbreiteten Verwendung von gentechnisch verändertem Saatgut zu profitieren.
Unter den Hintergrund der dramatischen politischen Entwicklungen die es in der Ukraine gab, kam diese Wendung der Ereignisse im Agrarbereich des Landes fast unbemerkt, obwohl Monsanto seine Lobbyarbeit auf dem ukrainischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 851 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: